Kiel gegen den Rest Nord-West-Europas

30.11.2018

Jedes Jahr finden weltweit eine ganze Reihe von Programmierwettbewerben statt, in welchen sich Studierende aus aller Welt aneinander messen. Einer der renommiertesten Wettbewerbe, der International Collegiate Programming Contest (ICPC), wird von der Association for Computing Machinery (ACM) ausgerichtet und ist auf mehrere Runden verteilt. An der länderspezifischen Runde, dem German Collegiate Programming Contest (GCPC), hatten zwei Teams unseres Instituts bereits im Juni diesen Jahres teilgenommen. Am Wochenende des 25. November galt es nun, in Eindhoven (Niederlande) gegen Teams aus Nord-West-Europa im North West European Regional Contest (NWERC) teilzunehmen.

Die CAU war dort mit zwei Teams vertreten: "CAUntrolled CAUllision" (Jette Petzold, Johanna Stübs und Malte Clement) und "CAUrrect Answer Unknown" (Bennet Bleßmann, Bernhard Sebastian Germann und Massoud Vincent Shahriyari). In der 90minütigen Trainings-Session am 24. November knackten beide Teams zwei der drei Testprobleme (hier online nachzulesen). Im eigentlichen 5-stündigen Wettbewerb am Samstag lösten beide Teams drei von elf Aufgaben (hier online nachzulesen). Von 119 Teams mit Abgaben reichte das für die Plätze 108 (CAUrrect Answer Unknown) und 92 (CAUntrolled CAUllision). Drei bis vier gelöste Aufgaben waren die vorher gesteckten Erwartungen; die wurden also erfüllt, und das Ergebnis stellt darüber hinaus auch noch eine Verbesserung zu den beim NWERC 2017 erzielten Ergebnissen dar.

Abseits der Wettbewerbsatmosphäre boten die Veranstalter am Samstag Nachmittag diverse "Social Activities" an. Die CAU-Teams zeigten vollumfängliches Interesse an niederländischer Kultur und lauschten gespannt den Ausführungen eines Bierbrauers in einer der in Eindhoven ansässigen Brauereien.

Die diesjährige Teilnahme am NWERC beschließt die Wettbewerbs-Saison 2018, aber die nächsten Wettbewerbe stehen bereits fest: 2019 soll nicht nur ein Probe-Wettbewerb absolviert werden, sondern auch GCPC und NWERC 2019 sollen erneut nicht von der CAU verschont bleiben.