Kurs zu Programming Challenges startet am 19. Mai

18.05.2017

Der jährliche Programmierwettbewerb der Association for Computing Machinery (ACM), genannt International Collegiate Programming Contest (ICPC), gehört zu den renommiertesten Programmierwettbewerben. Höchste Zeit also, nach Jahren der Abwesenheit dort CAU-Präsenz zu zeigen! Das ist eines der Ziele des neuen Kurses "Programming Challenges", der ab Freitag, den 19. Mai, von Christoph Daniel Schulze angeboten wird.

Die in Programmierwettbewerben gestellten Aufgaben fordern Wissen über Algorithmen, die Fähigkeit, möglichst schnell und korrekt zu programmieren, sowie eine Intuition darüber, mit welchen algorithmischen Methoden man ein gegebenes Problem vielleicht lösen könnte. All das sind Fähigkeiten, die man üben kann, und genau das ist es, was in in dem neuen Kurs passieren soll.

Wenn im November dann der regionale (sprich, europäische) Wettbewerb stattfindet, hoffen wir, mit mindestens einem Team bestehend aus drei Studierenden dabei zu sein. Auf Grund der Beschränkungen bezüglich Alter und Studienfortschritt richtet sich der Kurs primär an Studierende des zweiten und vierten Semesters.

Solange Platz ist, ist aber auch jede(r) andere herzlich Willkommen!

Wer also Interesse hat, sich das ganze einmal anzusehen, schaut am besten am 19. Mai um 14:15 im Grundausbildungspool vorbei!