2 gegen 124

03.12.2019

Bereits zum dritten Mal in Folge haben sich zwei Dreier-Teams unseres Instituts über 120 Teams aus dem Rest Nord-West-Europas entgegengestellt. Der Northwestern Europe Regional Contest (NWERC) des renommierten ACM International Collegiate Programming Contest (ICPC) bot in Eindhoven Studierenden aus dem vereinigten Königreich, Island, den skandinavischen Ländern, Deutschland und den Niederlanden die Gelegenheit, im Lösen von Programmierproblemen gegeneinander anzutreten.

Unser erstes Team, "CAUntless Submissions" (Jette Petzold, Johanna Stübs und Malte Clement), trat bereits zum dritten Mal beim NWERC an. Das zweite Team, "CAU: High Steaks" (Alexander Pfanne, Björn Schumacher und Lars Tuchtenhagen) waren zum ersten Mal dabei und schafften es auf Anhieb, vier von elf Problemen zu lösen - bisheriger Rekord für Teams aus Kiel. Das schlug sich dann auch in den Platzierungen nieder: CAUntless Submissions ärgerten sich über Platz 107, während High Steaks sich auf Platz 77 kämpften. Wer sich das Scoreboard ansehen oder sich einmal selbst an den Problemen versuchen möchte findet alles auf der Seite des NWERC (http://www.nwerc.eu).

Neben dem Lösen schwieriger Probleme standen auch soziale Aktivitäten mit auf dem Programm. Neben einer Führung durch eine lokale Brauerei stand ein Pub Quiz auf dem Programm, in dem wir den Schiedsrichter davon überzeugen konnten, dass Teams aus Deutschland nicht immer humorlos sein müssen und uns so dank 11 Humor-Bonuspunkten auf Platz 7 breit machten.

Nach dem Wettbewerb ist natürlich vor dem Wettbewerb: am 25. Januar steht der traditionelle Winter Contest an, im Sommersemester folgt dann der German Collegiate Programming Contest.