Software Challenge erhält Förderpreis der Hermann Ehlers Stiftung

19.11.2014

Das Projekt „Software Challenge“ des Instituts für Informatik bekam den Kai-Uwe von Hassel-Förderpreis 2014 der Hermann Ehlers Stiftung für die herausragenden Leistungen im Bereich der Jugendförderung verliehen. Initiator, des inzwischen bundesweit durchgeführten Projektes, ist Prof. Dr. Manfred Schimmler, Leiter der Arbeitsgruppe Technische Informatik am Institut. 

Bei der Software Challenge treten Schülerinnen und Schüler in einem Programmierwettbewerb gegeneinander an und werden so spielerisch, aber unter professioneller Anleitung, an die Welt der Informatik herangeführt. Die Laudatio auf den Preisträger hielt der Präsident der IHK Kiel, Konsul Klaus-Hinrich Vater und hob die große Bedeutung von digital kompetentem Nachwuchs für die Wirtschaft hervor. Otto Bernhardt, Vorsitzender der Hermann Ehlers Stiftung, überreichte den Preis und sagte, der Hermann Ehlers Stiftung mit politisch-gesellschaftlichem Bildungsauftrag sei es „ein Anliegen, gerade solche Projekte zu ehren und weiter zu fördern, die an der Schnittstelle von Wissenschaft und Lebenspraxis ansetzen“. Der Kai-Uwe von Hassel-Förderpreis wird jährlich in Gedenken an den Stiftungsgründer verliehen und ist mit 2.500 Euro dotiert.