Ocean DSL

In dem Projekt OceanDSL sollen domänenspezifische Sprachen (DSLs) für die Klima- und Ozeanmodellierung entwickelt und evaluiert werden. Es ist die Zielsetzung, spezielle Sprachen für unterschiedliche Anwendungsfälle und Forschende mit vielfältigen fachlichen Hintergründen zu entwickeln, um ihre Zusammenarbeit und die Verknüpfung ihrer Arbeiten zu fördern. Darüber hinaus soll die Wiederverwendung und der wiederholte Einsatz von Modellen unterstützt werden, um Entwicklungskosten zu senken und den Programmieraufwand für die Forschenden zu reduzieren.

Projektbeteiligt sind Forschende des Helmholtz Zentrums für Ozeanforschung Kiel (GEOMAR) und die Arbeitsgruppen Software Engineering und Algorithmische optimale Steuerung (CO2-Aufnahme des Meeres) vom Institut für Informatik.