Vergabe

Es gibt vier verschiedenene Arten von Accounts:

Rechneraccounts für Studierende der Informatik-Studiengänge

Diese Studierenden erhalten in der Regel zu Studienbeginn Zugang zu den Rechnerpools der Informatik über ihren stu-Account. Hierzu ist zunächst die Aktivierung des vom Rechenzentrum an alle Studierende vergebenen stu-Accounts mittels der RZ-PIN auf dem Leporello notwendig. Weitere Voraussetzung ist ein StudiDB-Account und eine Anmeldung zu mindestens einer aktuellen Übungsveranstaltung über die StudiDB. Die StudiDB-Informationen nutzt die Abteilung Technik-Service zur Freischaltung der stu-Accounts für die Rechner der Informatik.

In Einzelfällen, zum Beispiel bei Einschreibung in ein höheres Semester, ist die automatische Erstellung nicht möglich. Bitte gehen Sie dann wie im folgenden Punkt beschrieben vor.

Sonstige persönliche Rechneraccounts (Angestellte/Gäste/Studierende anderer Fächer)

Im Falle von persönlichen Rechneraccounts für Benutzergruppen wie fortgeschrittene Studierende ohne Rechneraccount, die bereits einen StudiDB-Account haben und sich für mindestens eine aktuelle Übungsveranstaltung über die StudiDB angemeldet haben, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder länger am Institut verweilende Gäste von Arbeitsgruppen ist die Verfahrensweise für die Vergabe von Rechneraccounts wie folgt:

Zuerst muß von der Antragstellerin oder vom Antragsteller ein Webformular mit persönlichen Angaben ausgefüllt werden. Das Webformular ist von jedem Rechner des Campusnetzes mit Netzzugang sowie über das VPN des Rechenzentrums erreichbar. Um die Vertraulichkeit der Daten zu gewährleisten, erfolgt die Übertragung der persönlichen Angaben über eine verschlüsselte Verbindung.

Das Ausfüllen des Webformulars führt nicht automatisch zur Einrichtung eines Rechneraccounts. Studierende müssen erst persönlich einen gültigen Studien- und Lichtbildausweis bei der Abteilung Technik-Service vorlegen. Bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird Rücksprache mit dem Geschäftszimmer gehalten. Bei Gästen ist eine Rücksprache mit dem Verantwortlichen der gastgebenden Arbeitsgruppe sowie ein Gestattungsvertrag erforderlich. Erst danach wird der Rechneraccount von der Abteilung Technik-Service eingerichtet. Der Account gilt erst dann als vergeben, wenn ein von der Abteilung Technik-Service an die Antragstellerin oder den Antragsteller ausgehändigtes Antragsformular unterschrieben an die Abteilung Technik-Service zurückgegeben und das initiale Passwort des Rechneraccounts von der Antragsstellerin oder dem Antragsteller geändert wurde. Ansonsten wird der Rechneraccount von der Abteilung Technik-Service nach einer angemessenen Frist wieder gelöscht.

Übungsaccounts

Für besondere Veranstaltungen, bei denen die Vergabe persönlicher Rechneraccounts zu aufwendig wäre (z.B. spezielle Kurse wie der Vorkurs, Lehrerfortbildung) oder nicht erwünscht ist (z.B. Klausuren), können von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Instituts weiterhin anonyme Übungsaccounts beantragt werden. Dies geschieht formlos per EMail an account.

Software- und Projektaccounts

Die Beantragung von Software- oder Projektaccounts erfolgt formlos per EMail an account. Folgende Angaben sind dafür erforderlich:

  • Gewünschter Login-Name des Software- oder Projektaccounts
  • Ausführlicher Name (gcos-Feld) des Software- oder Projektaccounts
  • Initiale Quota des Software- oder Projektaccounts
  • Name und Arbeitsgruppe des für diesen Software- oder Projektaccount Verantwortlichen
  • Login-Name und Rechner für den ersten Eintrag in die .rhosts-Datei des Software- oder Projektaccounts

Für Software- oder Projektaccounts können nur Mitarbeiter(innen) des Instituts mit einem gültigen persönlichen Rechneraccount auf den von der Abteilung Technik-Service betreuten Rechnern verantwortlich sein.