DNS

Der DNS dient dazu, die zu Rechnernamen gehörige Internet Protokoll Adresse (IP-Adresse) zu ermitteln. Erledigt wird diese Aufgabe von einem weltweiten Netz von DNS-Servern, wobei man prinzipiell einen beliebigen Server um die Auflösung einer Adresse bitten kann. Um den Netzverkehr zu optimieren, sollte man aber immer den nächstgelegenen Server benutzen.

Um das Henne-Ei-Problem (DNS-Abfragen sind nur möglich, wenn man einen DNS-Server kennt) aufzulösen, muß man die IP-Adresse des DNS-Servers kennen und in die entsprechende  Konfigurationsdatei auf dem Rechner eintragen. Dies ist für die von der Abteilung Technik-Service betreuten Rechner natürlich schon erledigt worden. Das gilt ebenfalls für die Rechner, die per DHCP eine IP-Adresse zugewiesen bekommen haben.

Die IP-Adressen der offiziellen Nameserver des Instituts lauten:

  • 134.245.248.201
  • 134.245.248.5

Diese Adressen sollten auf allen Rechnern innerhalb der Informatik verwendet werden.

 

Werden zusätzliche Domains, z.B. für übergreifende Projekte, benötigt, schickt bitte eine EMail an

  admin@informatik.uni-kiel.de