Masterstudiengang – M.A./M.Sc.

Informationen für Studieninteressierte

Studienanforderungen

Beginn WS 2017/18 oder später

Der Teilstudiengang Informatik umfasst

  • das Pflichtmodul
    • Inf-TGI-2F - Wurde schon im Bachelorstudiengang das Erreichen der Lernziele des Moduls "Theoretische Grundlagen der Informatik (2F)" nachgewiesen, entfällt das Pflichtmodul "Inf-TGI-2F". Die Mindestleistungspunktzahl für den allgemeinen Wahlpflichtbereich erhöht sich auf 28 und die Mindestleistungspunktzahl für die kombinierten Wahlpflichtbereiche auf 35. - Das Modul Inf-TGI-2F besteht aus Inf-Math-A, das im Wintersemester angeboten wird und den Terminen der Veranstaltung Inf-TGI, in der 2. Semsterhälfte, die nicht zu TGI-E gehören und im Sommersemester angeboten wird. Die Prüfung zum Modul Inf-TGI-2F erfolgt am Ende des Sommersemesters über die Inhalte beider Veranstaltungen.
  • einen allgemeinen Wahlpflichtbereich mit einer Mindestleistungspunktzahl von 16, zu dem alle Module, deren Kürzel mit Inf- oder inf beginnt, gehören. Module, die mit einer Didaktikkennung (Inf-FD- oder infFD) beginnen, gehören nicht dazu. Siehe Moduldatenbank .
  • den Wahlpflichtbereich "Seminar" mit einer Mindestleistungspunktzahl von 5.
  • den Wahlpflichtbereich "Projekt" mit einer Mindestleistungspunktzahl von 10.

Der allgemeine Wahlpflichtbereich und der Wahlpflichtbereich "Seminar" werden kombiniert; die Mindestleistungspunktzahl ist 23.

Insgesamt müssen 45 Leistungspunkte erworben werden.

Beginn vor WS 2016/17

Der Zwei-Fächer-Teilstudiengang Informatik umfasst


Insgesamt müssen 45 LP erreicht werden.

Der Fachstudienberater berät gern bei der Zusammenstellung eines geeigneten Studienplans