Was lerne ich ?

 

Prof. Dr. Thomas Wilke unterrichtet Informatikstudenten
Foto: Markus Hauser © Uni Kiel

 

Im Bachelorstudiengang Informatik lernen Sie 

  • Methoden und Konzepte, die Grundlagen der Informatik bilden. Dazu gehören Mathematik mit Fokus auf diskreten und informatiknahen Konzepten, Logik und theoretische Informatik.
  • Analyse und Entwicklung von Datenstrukturen und Algorithmen.
  • die Theorie und Praxis der Softwareentwicklung und Programmierung.  Sie lernen Grundprinizipien und verschiedene Klassen von Programmiersprachen kennen. Doch Informatik ist nicht gleich Programmieren. Sie lernen, wie große Softwareprojekte im Team geplant, entwickelt und dokumentiert werden. 
  • technische Bereiche der Informatik kennen, z.B. die interne Realisierung von Schaltungen sowie die Architektur von Rechnern.
  • die Theorie und den Umgang mit Systemen, z.B. Informations- und Kommunikationssystemen.

Mit der Wahl des Anwendungsgebietes aus dem Angebot eines anderen Faches lernen Sie die praktische Nutzbarkeit des Faches Informatik kennen.

Weitere Informationen, z. B. einen genaueren Überblick über den Aufbau des Studiums finden Sie hier.

Sie können Informatik ebenfalls in Kombination mit einem weiteren Fach im Rahmen eines Zwei-Fächer-Studiengangs studieren. Hier besteht z.B. die Möglichkeit der Profilbildung im Bereich Lehramt.